Die Honigbiene in Zahlen

Aus wie vielen Bienen besteht ein durchschnittliches Bienenvolk auf dem Höhepunkt seiner Entwicklung?
Antwort: 30.000 - 50.000 Bienen



Wie viele Blüten bestäubt ein Bienenvolk pro Tag?
Antwort: Bei täglich 10 Ausflügen mit 20 Blütenbesuchen bestäubt eine Sammelbiene 200 Blüten am Tag. Jedes Bienenvolk teilt sich auf in etwa 2/3 Stockbienen und 1/3 Sammelbienen. Daraus ergibt sich eine Tagesleistung von 200.000 besuchten Blüten.



Wie viel Honig lässt sich aus einem durchschnittlichen Bienenstock pro Jahr gewinnen?
Antwort: Etwa 20 bis 30 kg (ein Volk benötigt ca. 70 kg Honig zur Energieversorgung und ca. 25 kg Pollen zur Eiweißversorgung – der Imker bekommt nur das, was die Bienen darüber hinaus sammeln).



Wie viele Blüten besucht eine Honigbiene, um 1 kg Honig zu erzeugen?
Antwort: Für die Produktion von 1kg Honig muss die Biene ca. 3 kg Nektar sammeln. Das entspricht 60 000 Honigblasenfüllungen.
Um die Honigblase einmal zu füllen muss die Biene ca. 15 - 100 Blüten (je nach Blütenart) besuchen. 1kg Honig entspricht damit ca. 900.000 bis 6 Millionen Blütenbesuchen.



Welche Strecke legen die Honigbienen zurück, um 1 kg Honig zu erzeugen?
Antwort: Die Sammlerschar des Bienenvolkes legt je nach Verfügbarkeit des Nektars eine Strecke von 40 000 – 120 000 km zurück (= 1-3 Mal um die Erde).



Wie viel Honig isst jeder Bundesbürger statistisch pro Jahr?
Antwort: Deutschland ist das Land mit dem höchsten Pro-Kopf-Verbrauch von Honig. Jeder Bundesbürger isst statistisch gesehen mehr als 1,2 kg Honig pro Jahr. Die Produktion an Honig in Deutschland reicht nicht aus, um diesen Bedarf zu decken.